Balsam für die Seele

Wegen der Corona-Pandemie richtet sich unser alltägliches Leben derzeit überwiegend nach Vorschriften, Sicherheitsvorkehrungen und Schutzmaßnahmen. Ein jeder muss Einschränkungen einstecken, im persönlichen, privaten aber auch im dienstlichen Bereich.

Das Corona-Ausbruchgeschehen im St. Vinzenz Haus während der Adventszeit 2020 hat uns Mitarbeiter, aber auch unsere Bewohner vor eine große Herausforderung gestellt und uns an persönlichen Grenzen der Belastbarkeit geführt.  An Weihnachten war die Krankheitswelle überwunden und wir waren froh und dankbar darüber, dass das Leid keine dramatischen Ausmaße angenommen hat, wie in vielen bundesdeutschen Pflegeeinrichtungen. Im Rückblick bleibt auch in Erinnerung, wie großartig und vorbildlich das Miteinander auch in dieser Zeit gewesen ist.

Auf dem Hintergrund des dramatischen Infektionsgeschehens während der Adventszeit hat sich der Verein der Freunde und Förderer des Alten- und Pflegeheimes St. Vinzenz-Haus Körperich e.V. mit einer freundlichen Geste bei Bewohner und Mitarbeiter bedankt. Unter dem Motto „Balsam für die Seele“ wurden Gutscheine bei ortsansässigen Betrieben besorgt, liebevoll verpackt und diese im Rahmen einer Verlosung den Mitarbeitern unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen überreicht. Als Glücksfee beim Loseziehen betätigte sich Heimbewohnerin Anna Elsen.
Die Aktion „Gutscheine für Mitarbeiter“ war nicht nur eine tolle Anerkennung für die Leistung unserer Mitarbeiter, sondern auch eine Unterstützung der Geschäfte und Restaurants von Körperich und der näheren Umgebung.

Unsere Bewohner können sich, den derzeitigen Hygienebestimmungen angepasst, in einem vom Förderverein eingerichteten schönen „Wellness–Raum“ von professionellen Kräften bei Fuß- und Haarpflege verwöhnen lassen.

Die mit 102 Jahren älteste Bewohnerin Anna Elsen beim Ziehen der Glückslose mit der Vorsitzenden des Fördervereins, Petra Bratsch und Mitarbeiterin Gaby Hauer-Schäfer (v.l.).

zurück