Projekt „und raus bist Du“

Bilder von Ausgrenzung und mangelndem Respekt in der Gesellschaft

29.11.21  

Seit mehreren Jahren kooperieren die Schweicher Meulenwald Schule und das Altenheim St. Josef. Im Rahmen eines neuerlichen Projektes entwickelten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern Bildideen zu Erfahrungen von Ausgrenzung und gestalteten sie auf großformatigen Leinwänden mir Acrylfarbe aus. Beraten wurden sie dabei durch den Künstler Thomas Rath und Projektleiterin Annegret Kaltenborn-Reiter. Einem ganztägigen Einführungstag am 6. November folgten mehrere Termine.
Thomas Rath gibt künstlerischen Rat.

Die Schlusszeile eines alten Abzählreims „… und raus bist Du!“ war Motto des Kunstprojekts. Jugendliche und Senioren reflektierten Erfahrungen von Ausgrenzung und mangelndem Respekt in der Gesellschaft. Beispiele, auch eigene Erfahrungen, gab es reichlich. Das Gefühl, unverschuldet nicht dazu zu gehören, hatten junge und alte Menschen schon oft erlebt. Beeinträchtigungen, wie eingeschränkte Mobilität, Schwierigkeiten beim Lernen, geringes Einkommen, lassen schnell das Gefühl entstehen, in unserer heutigen Gesellschaft nicht anerkannt oder vergessen zu sein. Die Jugendlichen und Bewohner und Bewohnerinnen des Altenheims arbeiteten in gemischten Teams, die sich schnell zusammenfanden, gegenseitig bereicherten und sich gut ergänzten.

Die sehr individuellen, ausdrucksstarken Ergebnisse sind im Verwaltungsflur des Altenheims St. Josef zu sehen, wo die Ausstellung am 29. November coronabedingt in einer kleinen stimmungsvollen Feier eröffnet wurde. Möglich gemacht hat dieses Projekt die Partnerschaft für Demokratie der Verbandsgemeinde Schweich, die über das Bundesprogramm „Demokratie leben“ Initiativen, Aktionen und Projekte zu den Themen Demokratie, Vielfalt und Extremismus auf lokaler Ebene unterstützt.







Die Ergebnisse eines Projekttages.


Impressionen von der Vernissage am 29.11.2021

zurück