Konzert mit dem gemischten Chor COV Steenwijk aus den Niederlanden

6.05.2022   

Die lange Tradition von Auftritten holländischer und belgischer Chöre im Altenheim St. Josef war durch die Corona-Pandemie leider 2 Jahre unterbrochen. Zur Freude unserer Bewohnerinnen und Bewohner fand am 6. Mai endlich wieder ein Chorkonzert statt. Pünktlich um 14:45 Uhr betraten die Sängerinnen und Sänger vom Chor COV Steenwijk aus den Niederlanden unter der Leitung ihres Dirigenten Rob Meijer den muxmäuschen stillen und bis auf den letzten Platz besetzten Veranstaltungssaal.


Der am 1.11.1947 gegründet Chor widmet sich vornehmlich klassischem Repertoire. Er macht zur Zeit eine Deutschlandreise und hatte am Vortag einen Auftritt im Kölner Dom. Steenwijk liegt in der niederländischen Provinz Overisyl.

Aufgeführt wurden die Sätze Introitus et Kyrie, Agnus Dei und Responsorium (Libera me) aus dem Requiem von Gabriel Fauré.

Aus dem Oratorium Elias op. 70 von Felix Mendelsson Bartholdy waren die Sätze „Wohl dem der den Herrn fürchtet“, „Siehe der Hüter Israels“ und „Wer bis an das Ende beharrt“ zu hören.

Der musikalische Vortrag war anspruchsvoll und auf hohem Niveau. Die Zuhörer lauschten aufmerksam der dargebotenen Musik und verabschiedeten den Chor mit viel Beifall.



Auch auf Wohnbereich 4-6 kamen unsere Bewohner in den Genuss des geschulten Klangkörpers. Im Anschluss an das Konzert wurde den Musikern eine Erfrischung angeboten, bevor sie sich auf den Weg nach Trier machten, um dort zum Abschluss des Tages eine Moselschifffahrt zu genießen.



Zur freudigen Überraschung aller Chormitglieder und Begleitgäste wurden sie von Hauswirtschaftsleiterin Inge Hartmann und Betreuungsfachkraft Harald Lenertz mit einer niederländischen Fahne verabschiedet.

zurück