Das St. Vinzenz-Haus verfügt über 60 vollstationäre Pflegeplätze in 44 Einzelzimmern und 8 Doppelzimmern.

Eine lichtdurchflutete Mittelhalle verbindet die drei Etagen. Die Bauweise ermöglicht ein reges Zusammenleben und Miteinander von Bewohnern und Mitarbeitern und bietet auch Verwandten und anderen Besuchern Raum zur Begegnung.

Im Erdgeschoss sind Saal, Therapieräume und die Verwaltung und in den beiden Obergeschossen sind die Bewohnerzimmer mit zentral gelegenen Aufenthaltsräumen und offenen Teeküchen.

Alle Zimmer sind mit eigenem Bad, Fernseh- und Telefon-Anschluss sowie einer Notrufanlage ausgestattet. Helle Farben und bodentiefe Fenster gestalten den großzügigen Wohnbereich offen und freundlich. Senioren, die bei uns einziehen, können eigene Möbel und auch Kleinvögel und Zierfische mitbringen.

Das St. Vinzenz-Haus ist ein offen zugänglicher Ort des Gemeinwesens, in dem Kontakte zu Angehörigen, zu Vereinen und Institutionen in vielfältiger Weise stattfinden.